Project Description

Skulptur auf dem Rathausplatz in Edewecht

2015 entstanden zwei Skulpturen zur Städtepartnerschaft als Symbol für die enge Verbundenheit von Edewecht und Wusterhausen. Zum einen enthalten ist ein Teil der Lilie aus dem Wappen der Gemeinde Wusterhausen, zum anderen als Gegenstück die Bockwindmühle aus der Gemeinde Edewecht. Einerseits unterscheiden sich diese beiden Symbole durch Form, Material und Farbe – aber trotz der Unterschiede und aus dem richtigen Blickwinkel betrachtet – finden sie zueinander und bilden eine Einheit und ergänzen sich.

Verstärkt wird diese Zusammengehörigkeit noch durch die beiden dynamischen Linien im Korpus, als Aufforderung immer aktiv zu bleiben, die Freundschaft immer im Auge zu behalten und Entfernungen zu überwinden. Die zwei Kreise sollen die zwei Standorte darstellen, in der Gesamtheit gesehen, erinnern sie an das Yin-Yang-Zeichen, ein Symbol, das einander entgegengesetzte und dennoch aufeinander bezogene Kräfte in einen ewigen Kreislauf bringt. Das wechselseitige Zusammenspiel zwischen Material, Form und Farbe wird an den beiden Standorten in den Gemeinden fortgeführt. In der Gemeinde Edewecht ist die Form der Bockwindmühle aus Edelstahl, in der Gemeinde Wusterhausen ist es die Form der Lilie.

Diese beiden Skulpturen verkörpern die Individualität, aber auch die enge Verbundenheit von Edewecht und Wusterhausen.